Aufnahme

Soundscape Kompositionen

Die Webseite ist auch das Schau-/hörfenster für die fertigen Kompositionen. Ausserdem werden die Soundscapes live in Ö1 und während dem Festival  musikprotokoll - Österreichs ältestem Festival für zeitgenössische und experimentelle Musik - im Oktober 2013 zu hören sein.

Personal Soundscapes: Basics

Wie hört sich Dein Alltag an?
Ein Projekt zum Mitmachen und Mithören.

Der radikale Komponist John Cage fand, dass Umweltklänge nicht stören sondern sogar als Musik verstanden und gehört werden können. Wir tun das auch: dein Smartphone ist dein Aufnahmegerät. Nimm auf, was du hörst und wo es dir gefällt. Schicke deine persönlichen Klanglandschaften via Smartphone-App an unsere Webseite. Dort kannst du deine und alle anderen aufgenommenen Klangfragmente online anhören, tauschen und zur Bearbeitung herunterladen und dann deine Soundscape-Komposition hochladen. Die so gesammelten Personal Soundscapes sind am Ende des Grazer Festivals musikprotokoll Ausgangsmaterial für ein ORF Kunstradio, das vor Publikum und live in Radio Ö1 zu erleben ist.

Der Wissensbereich bietet Materialien zur Beschäftigung mit den Begriffen Soundscapes und Fieldrecordings, den Ideen von John Cage und des kanadischen Komponisten und Soundaktivisten R. Murray Schafer, u.v.a. – Eine Reihe von internationalen ExpertInnen und Ö1-JournalistuInnen präsentieren in 10 Themenblöcken zahlreiche Audio- und Videofiles, Texte und Fotos rund um die Themen: Alltagsklang wahrnehmen und mit Alltagsklang komponieren.

Personal Soundscapes ist Auftragswerk von ORF musikprotokoll und ORF Kunstradio. Das Projekt ist in Kooperation mit folgenden Partnern entstanden: Auphonic, mur.at, siacus, steirischer herbst und dem Landesschulrat für Steiermark.

Wie kann ich mitmachen ?

Um alle Features des Projektes zu nutzen brauchst du ein Smartphone und einen PC.

Personal Soundscapes ist ein Projekt zum mitmachen. – So kannst du mit deinem Smartphone Aufnahmen in Public und Private Space machen und diese via Smartphone-App an die Projekt-Webseite übermitteln. Falls du kein Smartphone besitzt, aber ein Aufnahmegerät, dann kannst du deine Soundscapes auch als mp3-File hochladen.

In einem zweiten Schritt können die aufgenommen Klangfragmente auf der Projektwebseite angehört, getauscht und zur weiteren Bearbeitung heruntergeladen werden. Die so gesammelten persönlichen Klanglandschaften sind am Ende des musikprotokoll Festivals Ausgangsmaterial für ein ORF Kunstradio, das vor Publikum und live in Ö1 zu erleben ist.

In ein paar Schritten zeigen wir auf der Infoseite: Aufnahme, wie du dein Smartphone in ein Mikrofon inkl. Aufnahmegerät verwandeln kannst. Und wie du auch ohne Smartphone mitmachen kannst.

Wie du dann mit der Webseite Sounscapes sammeln, tauschen und in einem Audioeditor bearbeiten kannst, zeichen wir hier Infoseite: Sammeln & Bearbeiten .

 

Soundscapes beim musikprotokoll 2013

Im Rahmen des ORF musikprotokoll - Österreichs ältestem Festival für zeitgenössische und experimentelle Musik - präsentierte Volkmar Klien eine Auswahl an Soundscapes in einem ORF Kunstradio.

Das musikprotokoll fungiert als eine Art Labor, in dem – mit allem künstlerischen Risiko – das kundschafterhafte Aufsuchen der neuen Entwicklungen und Trends gemeinsam mit dem Publikum betrieben wird. Von Orchestermusik – mit dem ORF Radio Symphonieorchester Wien –, Musik für Ensembles und Kammermusik zu Performance und Klanginstallation reicht wie selbstverständlich das herausfordernd heterogene Feld der in seinen Nuancen vorgestellten Genres, in vielen Fällen mit eigens für das Festival entwickelten und produzierten Arbeiten.
 
Mitschnitt: Live-Webstream ORF Kunstradio am 6.10., 23.00Uhr im Space04 (Kunsthaus Graz) das Projekt Personal Soundscapes.
 

Registrierung-Feedback

Danke, dass du dich du dich für die Personal Soundscape Webseite registriert hast! Registriere dich nun für die Auphonic-Smartphone App.

Smartphone-App-Registrierung

Weiter gehts mit Schritt 02: Fülle die Felder Username, Email, Password und Password(again) zur Registrierung der Aufnahme-App aus.

! WICHTIG: Bitte verwende die gleiche Email-Adresse wie bei der Website-Registrierung (Schritt 01).

Falls du Internet Explorer als Browser verwendest, gehts hier  zur App-Registrierung

Wenn die Meldung Thanks for you registration! aufscheint, bekommst du ein Email von Auphonic geschickt, das du bestätigen musst, dann gehts weiter mit     -> Schritt 03

 

 

Auphonic App Download

Wenn du dich einmal für die Webseite und einmal für die App registriert hast, muss du die App auf dein Smartphone runterladen.

Android

Die App Personal Soundscapes für Android Smartphones findest du im Android Play Store.
Ab Android Version 4.

Apple

Die App Personal Soundscapes für Apple Iphone, Ipod und Ipad folgt in Kürze

Registrierung

 

1. Bitte registriere dich für die App.

Wenn die Meldung "Thanks for you registration!" aufscheint, bekommst du ein Email von Auphonic geschickt. Bitte bestätige das Mail.

-> Auphonic App Registrierung

Falls dein Browser (z.B. Internet Explorer) keine Popup-Fenster zulässt, benutze diesen Link.

Die App für dein Smartphone fnidest du im Google Play Store und im Apple Store, suche dazu nach der App "Personal Soundscapes".

Hier findest du eine Hilfe zur App-Installation.

---------------------------------------------------------------

2. Bitte registriere dich nun für die Webseite.

Verwende die GLEICHE Email-Adresse wie bei der App-Registrierung. 

Hiermit kannst du alle Features der Webseite nutzen wie Soundscapes teilen, suchen und runterladen. Und deine fertigen Kompositionen raufladen und noch vieles mehr.

-> Webseite Registrierung

 

 

 

 

Willkommen im Backend

DANKE für deine Registrierung !

  • Mitmachen OHNE Smartphone

Falls du bei dem Projekt ohne Smartphone mitmachst kannst du gleich zum Backend:

-> WEITER zum BACKEND
(Bereich für registrierte UserInnen)


  •  Mitmachen MIT Smartphone

Falls du dich noch nicht für die App registriert hat, kannst du das hier machen: App-Registrierung 

Falls du dich auf der Webseite und für die App registriert hast kannst du die App auf dein Smartphone laden.

Android: Die App für Android Smartphones findest du im Android Play Store.
Gebe "Personal Soundscapes" in die Suchfunktion deines App-Stores am Smartphone (ab Android Version 4) ein.

Apple: Die App für Apple Iphone, Ipod und Ipad findest du im Apple Store.
Gebe "Personal Soundscapes" in die Suchfunktion deines App-Stores am Smartphone (ab Apple iOS 5.0) ein.

-> Hilfe zur App-Installation

-> WEITER zum BACKEND
(Bereich für registrierte UserInnen)

Personal Soundscapes beim musikprotokoll 2014

Letztes Jahr hat das musikprotokoll sein Online-Kunstprojekt Personal Soundscapes im Rahmen eines ORF Kunstradios erstmals präsentiert. Die Faszination von Alltagsklängen als kompositorisches Material begleitet uns auch in dieser Festival-Ausgabe.

Personal Soundscapes: Let‘s play Graz!

Jugendliche sind an diesem Abend in der Stadt unterwegs und liefern via Smartphones ihre akustischen objets trouvés direkt ins Foyer der List Halle.   Dort wird durch den Künstler Volkmar Klien, der mit den Schüler/innen das Projekt erarbeitet hat, in Echtzeit aus den eingehenden personal soundscapes eine imaginäre, urbane Klangarchitektur, eine akustische Momentaufnahme einer jungen Stadt.

Personal Soundscapes: Let‘s play Steiermark! / konfrontationen 5

...feeding the future. Das heurige musikprotokoll-Motto passt vielleicht zu keinem Projekt besser als zu diesem. Wir freuen uns, dass die Konfrontationen, ein seit Jahren aktives Schulprojekt in der Steiermark, beim musikprotokoll zu Gast sind. Bei den Konfrontationen kommen Schüler/innen mit Kunstschaffenden in Kontakt, lernen voneinander und einander kennen, entwickeln gemeinsam auf Augen- und Ohrenhöhe neue Ideen, erarbeiten kurze, intensive Performances. In Wochen und Monaten vor dem musikprotokoll waren die akustischen Lebenswelten, der klingenden Alltag, die personal soundscapes der Jugendlichen künstlerisches Material und Motto bei den Konfrontationen. Und beim musikprotokoll konfrontieren die jungen Künstler/innen das Publikum nun mit ihren personal soundscapes und dem, was sie künstlerisch daraus machen: Zukunft ist heute.

10/10 - 21:00 | Helmut-List-Halle - Foyer
Let’s play Graz!
Volkmar Klien, SchülerInnen der Ortweinschule

11/10 - 17:00 | Helmut-List-Halle
Let’s play Steiermark! / konfrontationen 5
Mit SchülerInnen und KünstlerInnen aus der Steiermark

http://musikprotokoll.orf.at